Sie sind hier: Startseite > Heilkräuter > Heilkräuter A bis G > Andrographis paniculata

Andrographis paniculata, Kalmegh

Indikationen: Bei Asthma bronchiale, chronischer Bronchitis, Fieber, Angina, Erkältungen, Grippe, HNO-Infektionen, Sinusitis (Nasennebenhöhlenentzündung) und Rhinitis. Bei Borreliose hervorgerufen durch Zeckenbisse. Schleimlösend im HNO-Bereich. Bei chronischer Mandelentzündung und Entzündungen im Zahnbereich. Zur Stärkung von Herz und Leber, blutreinigend, wirkt gegen das Hepatitis B-Virus. Ist entzündungshemmend und wirkt bei akuten und chronischen Infektionen. Allgemeine Abwehrschwäche (geschwächetes Immunsystem). Behandlung von chronischen Abszessen und Gürtelrose. Reisedurchfälle bedingt durch verdorbene Lebensmittel. Bei akuten entzündlichen Dickdarmerkrankungen, Darmbluten und Tumor. Andrographis paniculata erhöht die zytotoxische Aktivität der Lymphozyten gegen Krebszellen.
Dosierung: 3 mal täglich nach den Mahlzeiten 400 bis 800mg Andrographis Pulver (entspricht ein fünftel bis ein halber Teelöffel) mit Honig vermengen und einnehmen. Das auflösen und trinken in Wasser ist nur für sehr hartgesottene, da Andrographis ungemein bitter ist. Eine Alternative ist das einnehmen von Andrographis Kapseln.
Dauer der Anwendung: Die Einnahme sollte so lange durchgeführt werden bis die Beschwerden ganz verschwunden sind.
Gegenanzeigen: bei Langzeiteinnahme kann es zu Verstopfungen führen.
Hinweis: Die Einnahme während der Schwangerschaft oder Stillzeit sollte vorsichtshalber unterlassen werden.
Andrographis paniculata (BURM.F.) Wall ex Nees:
Ethnologischer Name: Fa tei la tschoon
Synonyme: Kalmegh, King of bitters, Chiretta, Chirayta, Creat, Green chiretta, Indian chinetta, Chuan xin lan, Si fang lian
Familie: Acanthaceae (Akanthusgewächs)
Wuchsgebiet: Sonnige Waldrandgebiete in Thailand
Beschreibung: Es ist ein strauchartiges Gewächs, dass hauptsächlich im asiatischen Raum bis in eine Höhe von 500m NN zu finden ist. Andrographis paniculata ist eine aufrecht wachsende, einjährige Pflanze mit vierkantigen, im oberen Teil scharf geflügelten Stängeln mit einer Wuchshöhe von 30cm bis 1m. Die Laubblätter sind spitz-lanzettlich mit gewelltem Rand und blasser Unterseite. Die kleinen Blüten stehen entfernt in achsel.- oder endständigen traubigen oder rispigen Blütenständen mit lanzettlichen Tragblättern. Die rosenrote Blütenkrone ist zweilippig, mit zweizähniger Ober.- und Unterlippe. Die Kapselfrucht ist länglich zylindrisch und an den Enden zugespitzt. Sie enthält zahlreiche gelblichbraune Samen, deren Oberfläche durch Dellen rau ist. Die Blütezeit ist etwa November bis Dezember.
verwendete Bestandteile: Wurzeln, Blätter und Verästelungen der Pflanze
Inhaltsstoffe: Verästelungen und Blätter: 14-Deoxy-11-Dehydroandrograholide, 14-Deoxy-11-Oxoandrograholide, 5-Hydroxy-7,8,2`,3`-Tetramethoxyflavone, Andrographolide, Neoandrographolide, Paniculide-A, Paniculide-B Wurzel: Andrographine,Panicoline